Torquato Tasso

Johann Wolfgang von Goethe

Torquato Tasso

Schauspiel

Eine Kammergeschichte über die faszinierende Beziehung zwischen der Gesellschaft und den Künstlern.

Neues Gebäude, Studio
30. 5. 2020 31. 5. 2020

Vorstellungsplan

Freitag 29. 5. 2020
19:00 h 19:00 h
gestrichen
Samstag 30. 5. 2020
19:00 h 19:00 h
gestrichen
Sonntag 31. 5. 2020
19:00 h 19:00 h
gestrichen

Die Kammergeschichte des kontroversen italienischen Dichters, Autors von Das befreite Jerusalem Torquato Tasso (1544–1595), in der Bearbeitung des bedeutenden deutschen Literaten, Wissenschaftlers, Philosophen Johann Wolfgang von Goethe handelt von einer komplizierten Lebensgeschichte des Künstlers in Beziehung zu sich selbst aber auch zur Sozietät, die ihn umgibt. Tasso hat eine sehr gute Stellung bei der höheren Gesellschaft, die ihn schätzt und respektiert. Einerseits werden ihm unkritische Bewunderung, Liebe und Aufregung, die er hervorruft, entgegengebracht, andererseits wird er mit Abneigung und Kritik der höfischen Gesellschaft konfrontiert. Beides erweckt in ihm Misstrauen und Paranoia, die in seinem Fortgang gipfeln. Goethes Schauspiel analysiert auch nach zweihundertdreißig Jahren die Beziehung der Gesellschaft gegenüber den Künstlern – exzentrischen Personen von einem Hauch Geheimnis umhüllt, die mit erhöhter Aufmerksamkeit verfolgt, bewundert und verteufelt werden, für Genies, aber auch für Egozentriker und Narzisten gehalten werden. Ihre Aufgabe spielt hier auch das von Legenden umwobene Leiden des Künstlers, aus dem angeblich die wahre und echte Kunst sprießt. Goethes Werk wird überraschenderweise zum ersten Mal auf einer slowakischen Bühne aufgeführt. Autor der Inszenierung ist der unverwechselbare tschechische Regisseur mit einer eigenen Poetik Jan Antonín Pitínský, der mit seiner ersten Inszenierung im SND – Der Ignorant und der Wahnsinnige von Thomas Bernhard Interesse erweckte, und der nach Jahren erneut zu Goethes Werk zurückkehrt, nachdem er 2006 erfolgreich seine poetische Vorlage Die Wahlverwandschaften im Prager Theater Dejvické divadlo inszenierte.

Viele Besucher nutzen gern die Gelegenheit den Premierenabend zu etwas Besonderem zu machen – insbesondere die Damen tragen gern lange Abendroben, oder häufiger das kleine Schwarze.

“Wir bitten Sie bei der Kleiderwahl für die Vorstellung die gesellschaftlichen Gepflogenheiten zu respektieren.“

Inszenierungsteam

Besetzung

TORQUATO TASSO Roman Poláčik
ALFONSO DRUHÝ, vojvoda ferarrský Jakub Rybárik (als Gast)
LEONORA D´ESTE, vojvodova sestra Monika Hilmerová
LEONORA SANVITALE, princezná zo Scandiana Ingrid Timková
ANTONIO MONTECATINO, štátny tajomník Martin Šalacha